Intern
Wir über uns
Team
Angebote
Aktuelles
Vernetzung
Kontakt
Impressum
Home
Fachgebiete
Beratung/Therapie
Häusliche Gewalt
Sexualisierte Gewalt
Lesbenberatung
Essstörungen
Mädchenarbeit
K.O.-Tropfen
ASS
Sonstiges
Links
Spenden
 

Bitten Sie dann bei der Untersuchung um eine anonyme Spurensicherung. Ihre Spuren werden mit einer Chiffrenummer anonym bei der Rechtsmedizin Köln gelagert. Das Strafverfahren kann dann innerhalb von 2 Jahren jederzeit aufgenommen werden, wenn Sie das möchten. Gegen Vorlage der Chiffrenummer können die gesicherten Beweise vor Gericht verwendet werden. Eine Verlängerung der Aufbewahrungszeit auf Ihre Initiative hin ist möglich (Kontakt hierfür: Institut für Rechtsmedizin der Uniklinik Köln).

Das Verfahren wurde im Kreis Düren in Absprache mit der Rechtsmedizin Köln und den unten angegebenen Krankenhäusern eingeführt. Die Anonyme Spurensicherung ist eine Kooperation mit dem Runden Tisch gegen Gewalt an Frauen des Kreises Düren.

Überblick über das Verfahren

Sie suchen eines der unten genannten Krankenhäuser auf. Wenn Sie in nächster Zeit kein Strafverfahren wünschen, bitten Sie um eine anonyme Spurensicherung.
Eine Vertrauensperson kann Sie begleiten.
Das Krankenhaus hält ein Spurensicherungsset bereit.
Der ärztliche Untersuchungsbericht mit den Daten verbleibt im Krankenhaus. Die gesicherten Spuren (z. B. Kleidung, Spermaspuren) werden anonym bei der Rechtsmedizin Köln gelagert.
Sie unterschreiben eine Erklärung, dass Sie eine anonyme Spurensicherung und Lagerung bis zu 2 Jahren wünschen. Davon erhalten Sie eine Durchschrift.
Durch eine Chiffrenummer, unter der die Spuren anonym gelagert sind, können diese bei einem späteren Strafverfahren zugeordnet werden. (weiter)